Tipps & Tricks

Mit diesen Tipps wird die nächste Präsentation ein voller Erfolg.

Ausdrucksstark schreiben

Visualisierungen: Schnelle Skizzen oder interessante Bilder machen eine Präsentation spannend und verständlich. Ganz ohne Worte kommt jedoch kaum eine perfekte Präsentation aus. Mit diesen einfachen, aber guten Tipps lässt sich jede Schrift ausdrucksstark und gut lesbar in Szene setzen.

Presentation being given in front of a flipchart with people listening at a desk

Das gute alte Flipchart

Eine wichtige Präsentation steht an? Mit diesen Tipps bleibt das Publikum wach und motiviert.

Ob PowerPoint, Prezi oder Keynote – mit welchem Tool wir Präsentation auch immer unterstützen, sobald die Folien mit Worten, Bullets oder Bildern überladen werden sind die Zuhörer überfordert. Und ehrlich, wer möchte schon sein Publikum in den Tiefschlaf versetzen? Ein Bild unterstützt das gesprochene Wort, mit einer ganzen Lawine an Bildern erreichen wir aber leider das Gegenteil. Sogar in diesen digitalen Zeiten kann deshalb eine Präsentation nur mit Hilfe eines Flipcharts sehr erfrischend sein. Und zwar aus den folgenden Gründen:

  • Spaß – Die Gruppe sieht nach und nach die Visualisierung einer Strategie oder Mission entstehen, an der man nach der Präsentation gemeinsam arbeiten wird. Das bereitet Spaß und macht stolz. Man hat gemeinsam etwas zustande gebracht.
  • Dialog – Das Arbeiten mit einem Flipchart lädt zu einem Dialog ein. Das Publikum kann mitmachen.
  • The Bigger Picture – Eine Visualisierung macht kausale Verbände, Strukturen und Muster schnell einsichtbar. Ein Bild sagt nun eben mehr als tausend Worte!
  • Bleibt hängen – gemeinsam erstellte Visualisierung verdienen einen gut sichtbaren Platz. Sie sollten im Flur oder in der Kaffee-Ecke aufgehangen werden: Damit die Botschaft hängen bleibt und kann im nächsten Gespräch aufgegriffen werden!

edding bietet zahlreiche Marker speziell zum Schreiben auf Flipchartpapier, Moderationspapier und -karten. Die Tinte in hochpigmentierten, brillanten Farben schlägt nicht auf die nachfolgende Seite durch.

Tipps & Tricks für bessere Vorträge

Die richtige Spitze

Unsere Marker komplettieren jeden Bürobedarf. Bei edding gibt es für jede Präsentationsoberfläche den passenden Marker, mit dem Ideen ausdrucksstark visualisiert werden können. Doch wann benutzt man eigentlich welche Spitze?

edding flipchart marker with round nib

Marker mit Rundspitze

Marker mit einer runden Spitze eignen sich sehr gut für Zeichnungen und Grafiken. Sie sind vielseitig und erlauben einem, ganz den eigenen Wünschen entsprechend zu gestalten. Der Strich kann zwischen 1,5 – 3 mm breit sein, je nachdem, wie man den Stift hält, wie stark man aufdrückt und welchen Untergrund man wählt.

Schon gewusst? Unser Glasboardmarker in rot ist einer der beliebtesten Marker mit Rundspitze!

edding Flipchartmarker mit Keilspitze

Marker mit Keilspitze

Die Keilspitze sorgt für besonders gute Lesbarkeit. Der Marker läuft keilförmig zu und hat dadurch eine breite und eine schmale Seite. Je nachdem wie man den Stift hält, fällt der Strich dünner oder breiter aus. Ein ausdrucksvolles Schriftbild entsteht, indem man den Stift konstant im 45° Winkel zum Blatt führt.

Für jedes Medium den richtigen Marker

Whiteboardmarker

Der Vorteil unserer Whiteboardmarker liegt darin, dass sie sich rückstandslos von Whiteboards trocken abwischen lassen. Und ist die Tinte einmal leer, dann kann der Stift bequem wieder nachgefüllt werden.
Mehr als klassisch schwarz: unsere Whiteboardmarker-Sets beinhalten viele verschiedene Farbkombinationen.

Wer häufiger auf Whiteboards schreibt, dem wird empfohlen es alle paar Wochen mit dem edding BMA 1 Tafelreiniger zu reinigen. Er ist auch der perfekte Retter wenn ein Permanentmarkerunfall auf einem Whiteboard passiert ist. Ist der Reiniger nicht zur Hand, sollte man nicht auf andere Reiniger zurückgreifen, da die Oberfläche des Whiteboards beschädigt werden könnte.

Ein Trick für „kleine Missgeschicke“: Die Tinte eines Permanentmarkers kann dadurch angelöst werden, in dem ein erneuter Strich mit einem Whiteboardmarker über die alte Markierung gesetzt wird. Solange diese feucht ist, lässt sie sich entfernen.

Glasboardmarker

Unsere Glasboardmarker überzeugen mit brillant deckenden Farben. Sie sind besonders für Oberflächen aus Glas und farbige Glasboards geeignet. Natürlich sind sie leicht trocken abwischbar.
Wieso nicht mal in weiß schreiben oder in rot? Unseren edding 90 Glasboardmarker gibt es in verschiedenen Farbvariationen und Sets.

edding flipchart markers

Flipchartmarker

Unsere Flipchartstifte haben eine besonders brillante Tinte, die nicht auf die nächste Seite durchschlägt. Das beste daran: Ist die Tinte einmal leer, lässt sich der Flipchartmarker ganz einfach nachfüllen!
Kombinationsstark: Egal ob Keil-, oder Rundspitze unsere Flipchartmarker gibt es in vielen verschiedenen Farbkombinationen.

„Cap-off“-Technologie - Immer offen fürs Weitermachen.

Wer kennt das nicht: Einmal kurz abgelenkt und schon wird der Marker nicht verschlossen. Ein paar Tage später ist der Stift dann ausgetrocknet - oder nicht? Dank der innovativen „cap-off“-Technologie können die edding Whiteboard- und Flipchartmarker bis zu einigen Tagen/ Wochen offen liegen bleiben. Ganz ohne auszutrocknen! So kann der Marker jederzeit wieder zur Hand genommen und weiter genutzt werden.

edding flipchart marker with round nib

Im Handumdrehen neu befüllt.

Alles hat einmal ein Ende - edding leergeschrieben? Gar kein Problem! Unsere Whiteboard- und Flipchartmarker lassen sich mühelos und schnell nachfüllen und können so im Handumdrehen wieder zum Schreiben gebracht werden. Eine praktische und umweltfreundliche Lösung, um die Lebensdauer des Markers zu verlängern. Nachhaltig, beeinflusst die Umwelt positiv und spart zugleich Geld mit edding Nachfülltinte.

Weitere Themen

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unserer Website zu analysieren. Deine Daten werden anonymisiert verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Einstellungen OK