// Interim message (§ 37x WpHG)

Zwischenmitteilung im ersten Halbjahr 2012

Die edding Gruppe, einer der führenden Anbieter für Schreibgeräte und Marker sowie für Produkte der visuellen Kommunikation, erzielt per Ende April Umsatzerlöse leicht unter dem Niveau des Vorjahres.

Dies resultiert wesentlich aus der für unser Unternehmen untypischen Umsatzentwicklung des Vorjahres mit deutlichem Umsatzwachstum im ersten Quartal und einer schwächeren Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte.

Die Umsatzerlöse im Geschäftsfeld Schreiben & Markieren liegen per Ende April knapp unter denen des Vorjahres. In Deutschland sehen wir eine annähernd stabile Entwicklung im Vergleich zu 2011. Dagegen ist in den übrigen europäischen Märkten insgesamt ein Umsatzrückgang im unteren einstelligen Bereich zu verzeichnen, wobei die Entwicklung in den einzelnen Märkten sehr heterogen ist. So konnte insbesondere in der Türkei und in den Niederlanden ein deutlicher Umsatzzuwachs erzielt werden, während die Umsätze in Russland, Spanien und Griechenland rückläufig waren. Die Überseemärkte liegen im Umsatz leicht über Vorjahresniveau. Für den weiteren Jahresverlauf sehen wir Wachstumspotenzial aufgrund von langfristigen Aktivitäten in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Entsprechend halten wir für das Gesamtjahr Umsatzerlöse über dem Vorjahresniveau für erreichbar.

Das Geschäftsfeld Visuelle Kommunikation verzeichnet per Ende April einen Umsatzrückgang im unteren einstelligen Bereich, der sich durch alle Regionen zieht. Für das Gesamtjahr werden aus heutiger Sicht noch Umsatzzuwächse im sogenannten Projektgeschäft und den interaktiven Medien und damit Umsatzerlöse über dem Vorjahresniveau erwartet.

Das Konzernergebnis vor Steuern ist positiv, aber nach den ersten vier Monaten gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Dies resultiert neben dem etwas geringeren Rohergebnis im Wesentlichen aus planmäßig höheren Aufwendungen für den Ausbau strategischer Wachstumsbereiche.

Ein Ausblick auf das Jahr 2012 gestaltet sich wie schon in den Vorjahren schwierig, weil die Voraussetzungen denkbar uneinheitlich und an vielen Stellen instabil sind. Nach Abwägung der bestehenden Chancen und Risiken des weiteren Geschäftsverlaufs erwarten wir für das Jahr 2012 steigende Umsatzerlöse mit einem entsprechenden Anstieg des Rohertrags. Dabei werden wir weiterhin Ressourcen für strategische Ziele bereitstellen. Entsprechend wird das Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2012 voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Da der Steueraufwand im Jahr 2011 durch Einmaleffekte erheblich belastet war, rechnen wir für 2012 mit einem deutlich steigenden Jahresüberschuss.

Die Vermögens- und Finanzlage ist gegenüber der zuletzt veröffentlichten Darstellung im Geschäftsbericht 2011 stabil. Hinsichtlich der Einschätzung der bestandsgefährdenden Risiken gegenüber dem letzten Konzernlagebericht hat sich keine Änderung ergeben.

Загрузки

Contact person

Sabrina Lindemann

edding AG
Bookkoppel 7
D-22926 Ahrensburg

investor@edding.de
+49 (0)4102 808-203

Файлы cookie помогают нам оказывать вам услуги. Пользуясь нашими услугами, вы соглашаетесь использовать файлы cookie. OK