// Ad hoc message (Art. 17 MAR)

edding nimmt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück

Aufgrund der weiterhin dynamischen Entwicklung der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft ist derzeit eine zuverlässige und realistische Einschätzung der Geschäftsentwicklung von edding im Geschäftsjahr 2020 nicht möglich. Daher hat der Vorstand entschieden, die im Geschäftsbericht 2019 enthaltene Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückzunehmen.

In den Geschäftszahlen für das erste Quartal sind bereits erste Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Umsatzsituation erkennbar; auf Basis vorläufiger Zahlen verzeichnet der Konzern in diesem Zeitraum einen Umsatzrückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Die seit Mitte März deutlich rückläufigen Tagesumsätze - in einigen europäischen Kernmärkten um bis zu 85% - lassen jedoch insbesondere für das zweite Quartal einen deutlicheren Rückgang erwarten.

Sobald eine hinreichend verlässliche Einschätzung der weiteren Geschäftsentwicklung 2020 möglich ist, wird edding eine entsprechende Prognose veröffentlichen.

Downloads

Contact person

Sabrina Lindemann

edding AG
Bookkoppel 7
D-22926 Ahrensburg

investor@edding.de
+49 (0)4102 808-203

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies. OK